Peter Voellmy

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aktuell

Nachtwächter

Nachtwächterrundgänge in Aarau
 
Sommerpause

Die Rundgänge finden bei jedem Wetter statt.

Falls Fragen auftauchen, bitte mit einem Mail nachstochern: voellmy1@gmail.com

- Diese Rundgänge werden auch in privatem Rahmen durchgeführt. (Auch tagsüber.)
- Sie sind für alle Alterstufen und auch für Schulklassen geeignet.
- Peter Voellmy passt sich immer der jeweiligen Gruppe an.
- Spezialwünsche können gerne diskutiert und in eine Führung eingebaut werden.
- Buchungen direkt beim Nachtwächter Peter über Mail.


Mit dem Nachtwächter wird in den Gassen von Aarau das Mittelalter wieder lebendig. Peter Voellmy erzählt seinen Gästen gar "grauslige" Geschichten von Henkern, Folter und Hexen, von Bädern und Gruselmonstern. Dazu gibt es geschichtliches Wissen und allerlei Anekdoten aus dem alten Aarau. Schmunzeln und lachen garantiert. Folgen sie dem Nachtwächter auf seinem Rundgang und sehen sie die Altstadt von Aarau mit neuen Augen!
Wie haben die Aarauer im Mittelalter gelebt? Wie haben sie sich gewaschen? Was für eine Bedeutung hatte der Stadtbach? Wo wohnte der Scharfrichter? Was ist ein Brunztopf? Was ist ein Ehgraben? Viele Fragen und viele Antworten vom Nachtwächter.

Das hübsche Büchlein über die Geschichte der Nachtwächter in Aarau ist soeben erschienen. Erhältlich in den Aarauer Buchhandlungen und online unter voellmy1@gmail.com (Fr. 15.-) Ein hübsche Erinnerung an eine Nachtwächterführung.
Hier folgt der Pressetext:

Nachtwächter Peter in Aarau
Peter Voellmy veröffentlicht ein Buch über die Geschichte der Nachtwächter in Aarau
Seit längerer Zeit macht der Schauspieler und Regisseur Peter Voellmy in Aarau Nachtwächterrundgänge.
„Liebe, Folter, Gruselmonster“ hat er als Titel für seine Führungen gewählt. Mit spannenden Anekdoten und geschichtlichem Wissen führt er als Nachtwächter seine Gäste durch die Gassen der Aarauer Altstadt. Er trägt einen schweren, schwarzen Mantel, einen Dreispitz und als Waffe eine Hellebarde. Das Feuerhorn sowie die Laterne dürfen selbstverständlich nicht fehlen.
„Folget dem Licht!“ sagt er mit mächtiger Stimme und seine Gäste folgen ihm durch das Obertor. Dort erzählt er von seltsamen Begebenheiten. Von verliebten Mägden und den „Hübschlerinnen“, die den Bürgern im Mittelalter beim Baden halfen. Er erzählt von seinem grossen Kampf gegen das Haldentier, das ihn einmal um zwei Uhr morgens beinahe aufgefressen hätte und vom Leben des Scharfrichters, der neben seinen Foltertätigkeiten auch noch „Armesünderfett“ an die Apotheker der Stadt verkaufte.
Peter Voellmy ist u.a. auch Geschichtslehrer und hat sich intensiv mit dem Wesen der Nachtwächter im Mittelalter auseinandergesetzt. Er hat nun ein kleines Buch mit vielen wissenswerten Einzelheiten über die Stadt Aarau und den Beruf des Nachtwächters geschrieben. Im reich bebilderten Buch finden sich spannende Anekdoten, Stundenrufe, Aufgaben der Gassenwächter, Wachtordnungen, Berichte über die Scharfrichter und die Aarauer Badeanstalten.
Das Buch liegt jetzt in den Aarauer Buchhandlungen auf und Nachtwächter Peter verkauft es auch nach seinen Führungen an interessierte Gäste. Die öffentlichen Führungen finden immer samstags um 17 Uhr statt (30. April, 28. Mai, 25. Juni, weitere Daten folgen). Dauer: ca. 1.5h. Natürlich können auch private Führungen gebucht werden.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü